Im Oktober 2012 hat YouTube seine Themenkanäle eröffnet und nach einigen Monaten Betrieb muss man einfach mal hinterfragen, ob sich die Fernsehlandschaft durch diesen Vorstoß der Google-Tochter verändert hat.

Zum einen muss dabei berücksichtigt werden, dass in den vergangenen Jahren durch die Möglichkeiten des Internets die Zahl der Fernsehzuschauer gesunken ist, da interessante Inhalte auch im Internet erhältlich sind. Diesen Trend versuchen nun die Fernsehhersteller und Sender mit der Anbindung ans Internet und der gleichzeitigen Nutzung, indem man selber Daten in Mediatheken zur Verfügung stellt, zu umgehen oder ebenfalls nutzen zu können.

Doch der offensichtliche Angriff von YouTube auf die Senderlandschaft blieb aus, denn das Nutzerverhalten hat sich bisher kaum geändert. Doch es ist ja bekannt, dass nur geringe Abwanderungsraten für so manchen Sender schon fatal sein können, denn die privat finanzierten Sender müssen ihre Werbestrategie entsprechend anpassen. Im Klartext heißt das, dass die Preise für Werbeplätze eher sinken.

YouTube greift bereits heute viele Werbekunden ab, da diese erkannt haben, dass YouTube ein sehr guter Werbekanal ist. Zudem war der Vorstoß von YouTube nur eine Frage der Zeit, denn die neue Fernseher-Generation ermöglicht das Fernsehen von Internet-Kanälen. Warten wir mal noch ein halbes Jahr und machen wir dann eine Nachbetrachtung, wie sich die Fernsehlandschaft verändert hat.

Revolutioniert YouTube die Fernsehlandschaft?
Markiert in:        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.