Wenn man sich den Bereich Multimedia ansieht, dann stellt man schnell fest, dass Fernsehen, Musik, Kommunikation und Internet immer mehr zusammen wachsen. Neuen Schwung in dieser Richtung gab es durch das Aufkommen der Smartphones, die Kommunikation und Internet zusammenführten und so völlig neue Möglichkeiten eröffneten.

Heute ist dank eines Smartphones fast alles möglich, was bis vor kurzer Zeit nicht einmal Computer fertig brachten. Täglich erblicken neue Anwendungen, Apps genannt, das Licht der Welt und beschleunigen den Trend weiterhin. Heute lässt sich bereits der komplette Haushalt über ein Smartphone steuern, die sozialen Netzwerke kann man auch mit dem Smartphone bedienen und Email und Co sind schon längst kein Problem mehr für ein modernes Handy. Doch wer die Anwendungen nutzen möchte muss wissen, dass hinter den kleinen Helfern ein relativ hoher Aufwand steht. Die Anwendungen müssen beispielsweise übersetzt werden, wenn sie nicht nur für den deutschsprachigen Markt bestimmt sind.

Gleiches gilt natürlich auch für Anwendungen, welche in einer anderen Sprache erstellt wurden und nun den deutschen Markt erobern sollen. Die Übersetzungen müssen professionell sein und können nicht von Laien erstellt werden. Die genannten Apps gibt es im übrigen nicht nur für das Smartphone, sondern auch Tablet-PCs, Notebooks und Netbbooks hören mittlerweile auf Apps. Den Trend hat auch Microsoft erkannt und die Verwendung von Apps in das neue Betriebssystem Windows 8 einfließen lassen.

Wer bisher an sein gutes altes Windows gewöhnt war, der wird nun einige Zeit brauchen, um sich der neuen Multimedia-Welt an seinem Computer hingeben zu können. Doch ist der Einstieg erst einmal geschafft, dann kann man die vielen übersetzten Apps für sich nutzen und entdeckt so die ein oder andere Perle.

Der Bereich Multimedia wächst immer mehr zusammen
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.